Das Bubishi ist ein altes Schriftstück unbekannter Provinzen.Das Werk gilt als der Ursprung der Kampfkunstphilosphie und als eine der wichstigsten Quellen des Karates in Okinawa.Eine Theorie besagt, dass das Werk im 14. Jahrhundert mit einer jener 36 Familien, die damals aus China ausgewandert waren, auf die Insel gelangte und in einem Tempel im chinesischem Quartier in Naha aufbewahrt worden sei.Eine andere Theorie geht davon aus, dass das Schriftstück erst im 19. Jahrhundert nach Okinawa gelangt sein soll. Entscheident ist, dass bedeutende Karatemeister wie Funakoshi und Miyagi im Besitz von Kopien des Werkes gewesen sein müssen und dass sie daraus wichtige Informationen für die Entwicklung ihres Stils erhielten.

Der Kämpfer rechts greift an, aber er verpasst den richtigen Augenblick für seinen Angriff. Der Kämpfer links wird dem Angriff mit Leichtigkeit ausweichen und eine gute Möglichkeit für einen überraschenden Gegenangriff erhalten, nämlich jenen der Affenhand, die den Gegner trifft. Die Goju-Ryu Kata Sanseiru enthält diese Technik.

Das Bubishi ist in einer alten Form desChinesischen abgefasst und mit japanischen Kommentaren versehen worden. Das Werk umfasst 32 Kapitel, in denen alle wichtigen Angaben zum südchinesischen Stil des "Weissen Kranichs" (jap.: Hakutsuru-Ken) aufgezeichnet sind. Die Legenden von der Entstehung des Stiles, Angaben zur korrekten Lebensführung, Anatomiegrafiken mit Angaben von besonders empfindlichen Körperstellen (jap.: Tsubo) und Heilmethoden der chinesischen Kräutermedizin bilden zusammen eine Art von geheimgehaltenem Handbuch für den Trainierenden.Besonders interessant ist der Bildteil mit 48 Zeichnungen von Techniken gegen einen Angreifer.

Der Kämpfer rechts versucht, die Beine seines Gegners zu ergreifen, um ihn wie einen weissen Affen zu werfen. Er wird aber vom Kämpfer links, der ihn beidhändig mit der Technik des Drachen angreift, besiegt. Diese Technik ist in den beiden Goju-Ryu Katas Saifa und Kururunfa überliefert.

Im Stil des "Weissen Kranichs" spielen Techniken, die mit der offenen Hand ausgeführt werden, eine zentrale Rolle.Sie haben einen starken Einfluss auf die Entwicklungen der Handtechniken und Katas des Goju-Ryu ausgeübt. Man nimmt an, dass Miyagi die Kata Tensho unter direktem Einfluss der Handtechniken, wie sie im Bubishi aufgezeichnet sind, entwickelt hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.